Start

ELGB Evangelisch-Liberaler Gesprächskreis Bayern,

KLAK Katholisch-Liberaler Arbeitskreis Bayern

ELGB und KLAK können und wollen die FDP nicht in eine christliche Partei transformieren. Eine liberale Partei muss sich von ihrer Geschichte her als eine weltliche Partei verstehen. Ihr Selbstverständnis erwächst zu einem erheblichen Teil aus der Abgrenzung gegenüber Parteien, die ein christliches Bekenntnis ausdrücklich zur Grundlage tagespolitischer Entscheidungsprozesse machen wollen.

ELGB und KLAK werden aber sehr wohl daran erinnern, dass

  • es verschiedene pragmatische wie auch weltanschauliche Ausgangspunkte gibt, von denen her sich Menschen zur Mitarbeit in einer liberalen Partei entschließen können. Nicht wenige Christen haben gerade aus ihrer Überzeugung heraus den Weg in die FDP gewählt;
  • das Verhältnis zwischen Christen und Liberalen nicht feindselig oder neutral-distanziert ausfallen muss. Evangelische und auch katholische Christen haben einen entscheidenden Teil zum Werdegang des Liberalismus und liberaler Parteien in Deutschland und Europa beigetragen.


ELGB und KLAK werden die Kirchenleitungen und in den Kirchen engagierte Christen sehr wohl daran erinnern, dass es evangelische wie katholische Christen gibt, die von einer inneren Entsprechung von Christentum und abendländischer Freiheitsgeschichte überzeugt sind und das Engagement für eine liberale Partei als Ausdruck und Verpflichtung mündigen Christseins verstehen.

ELGB und KLAK verstehen sich als Foren, die sich anbieten, das Gespräch zwischen liberalen Christen, christlichen Liberalen und ihrer Kirche zu ermöglichen, um gegenseitige Ängste, Vorbehalte und Vorurteile abzubauen.

Würzburg

Ingolstadt

Raisting

Lindau

Schliersee

Zu den Bildern

Würzburger Schlossgarten,
Neues Schloss in der Altstadt von Ingolstadt,
Erdefunkstelle Raising,
Lindauer Hafen und
Blick auf den Schliersee

 

Schnellkontakt